Artikelsuche:
2016-09-30

„19. Kettwiger Drachenbootregatta“ - es sind noch Plätze frei!

26 Mannschaften haben bis jetzt ihre Meldungen zur „19.Kettwiger Drachenbootregatta“ am 15. Oktober 2016 abgegeben

„REWE LENKt in Richtung Sieg!“ und das „Team Brückenschlag“ sind zwei Kettwiger Teams der vielen Neuzugänge, die die „19. Kettwiger Drachenbootregatta“ zu verzeichnen hat. Am Samstag, den 15. Oktober zwischen 13 Uhr und 15:30 Uhr, wird die Regatta im Rahmen des „26. Kettwiger Herbst-Cup“ über die Ruhrbühne gehen. Trotz des ungünstigen Termins mitten in den Herbstferien darf sich die Kettwiger Rudergesellschaft als Ausrichter schon jetzt über die große Resonanz freuen. 26 Teams haben bis dato ihre Meldungen abgegeben und es kommen hoffentlich noch einige bis zum Meldeschluss am Mittwoch, den 5. Oktober hinzu.
 
Die Kettwiger Stammgäste, wie die „MS Ruhrlust“ um die Familie Sauer, die „Kettwig Kutscher“ des Bürgerbus Kettwig, die „Nachbarschaft Am Kettwiger Ruhrbogen“, die „Flying Angels“ der evangelische Kirchengemeinde, das Team „JOSI“ vom Kinderheim St. Josefshaus, das „Pizza Matrix Team“ der Pizzeria Venezia in Vor der Brücke, „Die Landfürsten“ aus dem Kleingartenverein Brederbach sowie der Kanu Sport Club Kettwig haben ihre Meldungen bereits abgegeben. Bis auf den Kanuverein liegt derzeitig noch keine Meldung von einem anderen Kettwiger Sportvereinen vor!
Dennoch hofft Cheforganisator Boris Orlowski auf weitere Meldungen aus Kettwig. Auch Firmen- und Thekenmannschaften sind zu mitmachen aufgerufen. Neben den Pokalen für den Gesamt- und Kettwig-Sieger wird auch ein Pokal für die schnellste Frauenmannschaft ausgelobt.
 
Wie in den Vorjahren bietet der Veranstalter mit dem „King-Size-Rennen“ (18 Paddler + 1 Trommler) und dem „Small-Size-Rennen“ (10 Paddler + 1 Trommler) zwei Kategorien an. Dadurch wird sowohl kleineren als auch größeren Gruppen die Teilnahme an dieser Regatta ermöglicht.  Alle Teams bestreiten drei Läufe über 250 Meter. Steuerleute, Boote und Paddel werden vom Veranstalter gestellt. Die Rennen finden am Samstag zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr statt. Die Meldegebühr beträgt für die King-Size Boote 200 Euro und die Small-Size Boote 150 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Die einzige Voraussetzung, die man erfüllen muss ist, dass man schwimmen kann.
 
Anmelden kann man sich online noch bis kommenden Mittwoch, den 5. Oktober 2016 unter www.herbst-cup.de. Sollte es noch Fragen geben, so ist der KRG unter der Hotline: 0172/ 260 20 68 zu erreichen.

Fotos: Kosmas Lazaridis

2016-09-29

„Die Kettwiger Bürger sind jetzt gefragt!“

Heimat- und Verkehrsverein macht eine Bürgerbefragung zum Projekt „Belebung des Kettwiger Alltags“
 
Der HVV hat in seinem Projekt „Belebung des Kettwiger Alltags“ zur Stadtteilentwicklung, über 100 Vorschläge aus der Bevölkerung erhalten. In mehreren öffentlichen Sitzungen wurden daraus 10 Themen herausgefiltert, wir berichteten. Um alle Vorschläge und Ideen zu gewichten und priorisieren zu können, startet der HVV jetzt eine Umfrage unter den Kettwiger Bürgern. Ein umfänglicher Fragebogen wurde dazu entwickelt.
 
Gefragt wird unter anderem nach dem Einkaufsverhalten und Mobilität der Kettwiger Bürger. Aber auch um Wohlfühlfaktoren, wie Wohnen in Kettwig, Freizeitverhalten, was gefällt den Bürger an Kettwig gut und was vermissen sie. Vor allem, was wünschen sich die Kettwiger zur Belebung des Kettwiger Alltags. „Wir wünschen uns, dass sich so viele wie möglich an der Umfrage beteiligen. Umso sicherer können wir sein, die Erwartungen der Bürger zu erfüllen“, erklärt HVV Vorsitzender Martin Kryl.

Projektleiter und Vorstandsmitglied im HVV Georg Thaler meint dazu „uns liegt ganz besonders daran, dass sich junge Menschen beteiligen, denn in deren Hände liegt die Zukunft Kettwigs“. Um die Meinung von Kettwiger Schülern zu erfahren, wurde zusätzlich bereits im Juni eine Umfrage in 10 Klassen von THG- und Realschülern durchgeführt. Genaue Zahlen liegen noch nicht vor (Auswertung ist in Arbeit), tendenziell möchten aber 80 Prozent der befragten Schüler in Kettwig leben.
 
Um möglichst allen Bürgern die Gelegenheit zu geben, an der Umfrage teilzunehmen, hat der HVV den Fragebogen auf seiner Homepage www.hvv-kettwig.de ins Netz gestellt und kann dort online ausgefüllt werden, hier geht es zum Fragebogen.
Wer es lieber in Papierform mag, für den liegen Fragebögen an folgenden Stellen aus: HVV-Geschäftsstelle, WAZ und Kettwig Kurier, Geschäftsstelle des KSV, Sparkasse Filiale Schulstrasse, Alter Bahhof, Stadtteilbücherei und THG. Die Befragung endet voraussichtlich am 30. Oktober 2016.

Foto: Kosmas Lazaridis

2016-09-28

„8. Kettwiger Entenjagd“

Lions blasen zur 8. Kettwiger Entenjagd beim Herbst Cup an der KRG

An den kommenden Wochenenden, 1. und 8. Oktober, sowie im Rahmen des Herbstcups am 16. Oktober gibt es wieder Lose für die Entenjagd und Sammlerenten an den Ständen der Lions bei REWE-Lenk, bei Kaisers und EDEKA-Buchmühlen.
Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre wird der Förderverein des Lions-Clubs Essen-Cosmas et Damian und die Jugendorganisation, der Leo-Club Essen Zollverein, am Sonntag, den 16.10. um 12.45 Uhr im Rahmen des Herbstcup an der Kettwiger Rudergesellschaft wieder mehrere hundert Badeenten auf der Ruhr aussetzen, aus denen dann Gewinner wertvoller Preise ermittelt werden. Der Hauptgewinn ist diesem Jahr ein Motorroller „Scooter“ und viele andere wertvolle Preise wie Fernseher, Rundflüge, Essen im Gourmetrestaurant, Karten für die VIP-Lounge auf Schalke und vieles mehr. Da viele Essener und insbesondere Kettwiger Einzelhändler für den guten Zweck gespendet haben sind die Gewinnchancen außergewöhnlich hoch.

Schon in den letzten Jahren beeindruckte das Meer von hunderten gelber Badeenten vor der Steganlage der KRG. Für den Herbst- Cup bedeutet dies eine weitere Attraktion in der Regatta- Mittagspause am Sonntag. Für gute Stimmung bei Livemusik und reichhaltige Versorgung mit Speisen und Getränken ist ja traditionell durch die zahlreichen Helfer der KRG gesorgt. Der Erlös ist für ein Sprachprojekt im Essener Nordviertel und für ein Förderprojekt an der Gesamtschule Nord bestimmt. Der Erlös des Verkaufs der Patenschaften geht zu 100% in diese Projekte. Die Gewinne wurden komplett gespendet.
 
Die Gewinnlose können direkt auf der Regatta am Stand des Lions- Clubs oder in den zwei folgenden Wochen bei REWE-Lenk eingelöst werden. Die Liste der Gewinnnummern wird auch auf der Homepage des Lions-Clubs (s.u.) veröffentlicht. Zusätzlich zu den schon bekannten Vorverkaufsstellen bieten die Lions ihre Enten auch am 15. Oktober am Buchholzhof an. Für Liebhaber und Sammler besonderer Badeenten sind die Stände der Lions bereits zum Mekka geworden, denn neben in diesem Jahr besonders vielen Enten, die den einschlägigen Fußballvereinen des Ruhrgebietes angehören, gibt es fast 200 verschiedene Exemplare. Das Angebot reicht von Sport-, Berufs-, Weihnachts- und Halloween-Enten bis zu sich verfärbenden, nachleuchtenden und wasserspeienden Spezialenten, die in den letzten Jahren auch als Geschenke in der Vorweihnachtszeit reißenden Absatz gefunden haben.
 
Nähere Informationen erfahren Sie auch auf der Lions-Club Homepage: www.cosmasetdamian.de oder unter 0170 – 24 64 630 (Peter Fütterer)

Fotos: Kosmas Lazaridis

2016-09-26

„Mit dem Pinsel auf Motivsuche“

Sein Hobby betreibt Pfarrer Ulrich Stiehler seit seiner Jugendzeit. Im Zeichnen und Malen wurde er während seiner Schulzeit auf dem Theodor-Heuss-Gymnasium, vom Kunsterzieher Karl Juch gefördert. Der pensionierte evangelische Pfarrer findet jetzt wieder mehr Zeit, sich mit Maltechniken auseinanderzusetzen, seine Lieblingsmotive sind Landschaften von und um Kettwig. Letzten Sonntag hat er sich die Zeit genommen und auf der Mühlengraben Brücke live gemalt. Er hat anregende Gespräche mit Passanten über seine Bilder führen können. Seine Arbeiten sind bis Ende September auch im Kettwiger Kunstfenster zu sehen.

Foto: Kosmas Lazaridis

2016-09-25

„Hier ging es aktiv zur Sache! KSV feierte sportliches Herbstfest und lud zum Mitmachen ein“

Von Nina van Bevern

Schöner hätten es die Verantwortlichen des KSV nicht treffen können! Das Wetter lachte vom blauen Kettwiger Himmel und die Laune auf dem Schulhof der Grundschule an der Ruhr in Vor der Brücke war prächtig. Im direkten Anschluss an den "Tag der offenen Tür" der Schule gaben die Sportler Einblicke in ihr abwechslungsreiches Angebot. Unter dem Motto „Wir bewegen Kettwig“ ging es richtig aktiv zur Sache, lahmes rumstehen und zuschauen war nicht drin.

Mitmachen und viele unterschiedliche Sportarten einfach mal ausprobieren war angesagt! Zunächst stand eine große Wanderung durch Kettwig unter dem Motto „Ausdauertraining leicht gemacht: vom Gehen zum Walken – vom Walken zum Joggen“ auf dem Programm. Im Anschluss demonstrierte die tolle Parcour-Truppe des KSV stündlich, dass Schwerkraft nicht für alle gelten muss...

Nicht weniger unterhaltsam ging es beim Zumba zu. Hier tanzten die Teilnehmer ihre überflüssigen Pfunde (falls vorhanden) einfach und mit viel Spaß weg. Jung und Alt probierten darüber hinaus Trampolin, Tischtennis, Turnen oder Leichtathletik aus, oder drehten eine Runde im großen Rhönrad. Alle interessierten Kids konnten darüber hinaus in die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens reinschnuppern. Ein Glücksrad und eine Hüpfburg sorgten ebenfalls für gute Unterhaltung. Natürlich wurde auch fürs leibliche Wohl aller Beteiligten bestens gesorgt, so dass hier kein Wunsch offen blieb und sich alle Beteiligten über ein rundum gelungenes Fest freuen konnten.

Fotos: Kosmas Lazaridis

2016-09-24

Alles im Griff! MediClin lud zum "Tag der offenen Tür" ein

Von Nina van Bevern

MediClin, die Fachklinik Rhein/Ruhr An der Rötsch, lud heute wieder alle Interessenten ein, das breite Angebot der Einrichtung kennenzulernen. Die Besucher hatten die Gelegenheit, sich selbst ein Bild von der Klinik und der Arbeit vor Ort zu machen. Stündlich führten Mitarbeiter der Klinik die Gäste durch das Haus und stellen die Räumlichkeiten der Fachkliniken für Innere Medizin, Kardiologie, Orthopädie und Neurologie vor. Auch Chefarzt der Orthopädie Dr. Wolf-Peter Scheitza mischte kräftig mit und spielte sogar für die Besucher Trompete!

Praktische Demonstrationen fanden im Ergometer-Raum und bei der medizinischen Trainingstherapie statt. Außerdem konnten die Besucher die Spiegeltherapie, die Therapien im Armstudio, den Hydrojet und den Gleichgewichtsparcours einmal selbst ausprobieren. Spannend: In einem "Gesundheitszirkel" sammelte man an Stationen wie dem Ultraschall der Halsgefäße, der Blutdruckmessung, der Cholesterinmessung und verschiedenen anderen Messungen Ergebnisse, die Aufschluss über den eigenen Gesundheitszustand gaben...

Wer sich lieber "nur" informieren wollte, der war an den verschiedenen Ständen zu den unterschiedlichsten Themen wie
der Ernährungsberatung, Hilfsmitteln bei der Autonutzung oder einem Röntgenschaukasten richtig. Natürlich wurde auch der schöne Außenbereich der Klinik einbezogen: Hier bot zum Beispiel das Deutsche Rote Kreuz die Besichtigung eines Rettungswagens an. Darüber hinaus gab es einen Informationsstand zum Thema „häuslicher Notruf“.

Aber auch kulturell hatte der "Tag der offenen Tür" einiges zu bieten. So wurde die Fotoausstellung „Selbsthilfe in Essen – ein starkes Stück“ eröffnet und die Vernissage der Ausstellung „used“ der Künstlerin Sabine Inselmann gefeiert. Etliche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich die MediClin-Fachklinik bei schönsten Wetter und leckeren Speisen ganz in Ruhe anzuschauen. Schließlich ist es gut, wenn man im Falle eines Falles weiß, wo und wie man behandelt wird.

Fotos: Kosmas Lazaridis

2016-09-24

„Projekt: Crossing the Lines“

Vielen Kettwigern sind sicher noch die begeisternde Darbietung der Tanzmoto Dance Company anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Kettwiger Skulpturenparks am Siebener Sinus mit Loop und der peppige Auftritt der Tanzmoto Dance Company auf dem diesjährigen Karnevalsumzug in guter Erinnerung. Die Tanzmoto arbeitet zur Zeit an einem interessanten Projekt. Crossing The Lines ist der Titel des neuen Stücks. Die Choreographie ist von Royston Maldoom, der besonders durch den Dokumentarfilm „Rhythm is It“ mit Sir Simon Rattle und den Berlinern Philharmonikern bekannt wurde. In Crossing the Lines zeigt er fünf Stücke, von denen einige international bedeutsame Auszeichnungen erhalten haben. Die Zusammenarbeit zwischen Royston Maldoom und der Tanzmoto Dance Company in Kettwig besteht schon seit 10 Jahren.

Die Premiere dieses Stückes ist am 7. Oktober 2016 in Marl, die Kettwiger können das Stück am 9. Oktober 2016 in den Scheidt’schen Hallen in Kettwig sehen. Dazu können Sie Karten u. a. im Kettwiger Reisebüro am Bürgermeister-Fiedler-Platz 3, erwerben (Preis: Erw. 15 €,  Schüler/Stud./ Azubi 8,-- €). An diesem Tanzabend werden fünf professionelle Tanzstücke von ROYSTON MALDOOM zum ersten Mal in Deutschland aufgeführt.

In „Crossing the Lines“ zeigt er die folgenden Stücke: „Time flies!“ / „Zeit rennt!“ wurde 1974 zum ersten Mal choreographiert für einen Tänzer der Ballett-Kompanie von San Marcos in Peru. Über „Black Earth“, ein 8-minütiges Solo Stück , sagt Royston selbst: „Black Earth ist eine Hommage an alle Muslime, die mir mit großer Freundlichkeit begegnet sind auf meinen Reisen um die ganze Welt.
„The Confession of Isobel Gowdie“ ist ein 25 minütiges Gruppenstück mit Musik von James MacMillan und ist der Erinnerung an die Frau gewidmet, die 1662 in Schottland als letzte angeklagt wurde wegen Hexerei. „Adagietto No.5“, ein Trio für zwei Männer und eine Frau zu der Musik von Gustav Mahler. Adagietto No. 5 ist eine physische Darstellung des Körpers, bei der enthüllende Positionen, verflochtene Hebungen und knifflige Manipulationen gezeigt werden. Außerdem werden akrobatische Elemente benutzt um die unglaubliche Flexibilität und Kontrolle zu demonstrieren, die gleichzeitig sehr verführerisch wirken. Dauer: 7 Minuten.
Das letzte Stück an diesem Abend ist Royston Maldoom´s „Hook“, ein 8-minütiges Gruppenstück, sehr energiereich und unbeschwert. Es wurde für die Edinburgh Choreographic Project Tour neu gestaltet zur Musik von Graham Fitkin´s Album mit dem selben Namen. Der originale Titel des Stücks lautet „14 dancers in search of an idea“.
 
Es gibt am 9. Oktober 2016 zwei Vorstellungen, um 11.00 Uhr und um 19.30 Uhr.

Foto: Kosmas Lazaridis

Seitennavigation:
Seite vor >>
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 |
Kettwig Intern · Inh. Kosmas Lazaridis · Moselstrasse 19 · 45219 Essen-Kettwig
Tel.: +49 176 10309337 · eMail: info@kettwig-intern.de
;